Ripwich, Mucho Gusto & Co

Namroundup1-800en sind Schall und Rauch!

Jawohl und in diesem Falle schmeckt es auch noch. RIPWICH, Mucho Gusto, CHIVITO, Goud und Co trafen sich in Nürnberg. Nein, das sind nicht die Namen von Gartenzwergen oder Vierbeiner, das sind FOOD TRUCKS. Richtig gehört – fahrende Essensbuden sozusagen. Nun ja, eigentlich ist die Philosophie dahinter viel mehr. Frisches Essen, selbst gemacht und mit eigener Rezeptur. Geschmackvoll und Hip. Unterwegs und täglich an einem (sich im Wochen oder 2 Wochenrhythmus wiederholenden) anderen Platz. Auffindbar in den sozialen Medien und mit unvergleichlichem Charm und Auftritt. Das ist die Szene der FOOD TRUCKS.

chivito_aus-muenchen4-800

CHIVITO – der Gast aus München

fnorberts-fischla_800

Norbert brät Fischla und machts ins Weckla

christian_mit-an-weckla-800

Der GASTKOM Test

GASTKOM

war erstmals dabei und traf sich in Nürnberg mit dem Anstifter der Szene. Klaus P. Wünsch. Er gilt als Gründervater der Nürnberg’schen Roundups (das sind sich wiederholende Treffen der Szene) und ist seines Zeichens selbst Betreiber von 2 Trucks. Zum einen steht da der RIPWICH-Truck und zum anderen der Goud. Beide streiten sich um die besten Sandwiches mit den kreativsten Ideen darin und darauf. Gerne hätte das GASTKOM Team alles verkostet, aber das war unmöglich. Zum einen der Umfänge wegen und auch der Faktor Zeit ließ hier nicht den möglichen Rundumkosterblick zu. Dennoch, ein grandioses Erlebnis zu sehen wie um die Ausgabe der einzelnen Leckereien eine saubere, verschlungene Schlange gebildet wurde. Geduldig und mit teils noch vollem Mund wurde die Wartezeit zum nächsten Happen mit gemütlichem Getratsche und einem Schluckerl zwischendurch zum Weg, und der ist ja bekanntlich das Ziel. Aus München kam der Chivito Truck mit köstlichen Sandwiches und Dauerstress auf das Gelände der Nürnberger Veranstalter.

klaus1-800

Organisator Klaus P. Wünsch mit Freund

Exotisch mundete auch die mexikanische Vertretung aus SALZBURG mit MUCHO GUSTO. Heimatlicher Handshake mit Eva und Lars und ab zur Plauderei mit dem Chef, dem Macher der Nürnberger-Szene der Food-Trucker; Klaus P. Wünsch. Super freundlicher Empfang trotz Dauerfeuer an Fragen und Vollbetrieb rundum. Klaus erzählt von den Anfängen, von der Umbauarbeit an seinen Truck’s. Er macht uns begreiflich wie viel Arbeit hinter der Organisation für das Roundup steht und man spürt die Energie welche in und um Ihn herum auf alle Anwesenden abstrahlt. Und, er liebt es. Er schätzt seine Truck-Kollegen und weiß auch hier die viele Arbeit zu würdigen. burrito-banditos1_800

Danke Klaus,

es war überaus interessant und wir freuen uns schon auf das nächste Stelldichein. So, jetzt besuchen wir noch Norbert mit seinen Fischla und zwicken so eins in einem Weckla. Gegenüber steht der DONUTFACTORY und ist ausverkauft, alles ist weg und ein riesen Lächeln bleibt, schön. fortezza1-800Vorbei am FORTEZZA mit seinen Espressos, dem GUERILLA GRÖSTL und BURITO BANDITTO strahlen wir ein Lächeln zurück zur netten Besatzung des BRATWURSTDÖSLEIN’s und so zieht es uns nochmal zu „unseren“ Salzburgern mit Mucho Gusto. Auch hier ist das Ende der Fahnenstange bald erreicht, ergo ausverkauft strahlt uns Lars entgegen. Ein letzter Blick nochmal auf die Menge die sich verwirrend, teilweise kreuzend, Schlangen ähnlich in den Reihen platziert und geduldig auf den nächsten Happen der angebotenen Probierportionen wartet.

Wir wünschen an „Gouden“

und ziehen über die Autobahn die Linie in Richtung Süden. Zum Schluß bleibt der Geschmack der neuen Freiheit die da heißt: FOOD TRUCK fei goud

roundup4-800

GASTKOM am Food Truck Roundup in Nürnberg

Kommentare sind geschlossen.