MARRAKESCH

MARRAKESCH – Perle des Südens

Die Königsstadt Marrakesch liegt inmitten weiter Palmen-, Orangen- und Olivenhaine am Fuße des Hohen Atlas-Gebirges. Die architektonischen Meisterwerke, wie etwa die Tombeaux Saadiens (Gräber der Saaditen) oder die einmalige La Koutoubia-Moschee und die in zauberhaften Gärten gelegenen Paläste zeigen die bezaubernde Pracht des Orients. Marrakesch, die Stadt der Berber und Nomaden, gilt als die Schönste Marokkos. Im Zentrum der Altstadt von Marrakesch liegt der „Platz“ Jemaa el-Fna. Noch am Anfang dieses Jahrhunderts wurden hier die Köpfe der Hingerichteten zur Schau gestellt. Heute wartet der „Platz der Gehenkten“ mit anderen Vergnügungen auf. Frühmorgens dient er als Markt. Den Gauklern und Artisten bietet er tagsüber eine Arena und abends wird er zum riesigen Freiluftrestaurant.

Zauber aus 1001 Nacht

Vom Markt führt der Weg zur Medrassa Ben Youssef, einer Koranschule aus dem 14. Jhd. und zum Palais de la Bahia, dem Königspalast mit seinem prachtvollen Harem. Weiter zu den Tombeaux Saadiens (Gräber der Saaditen), einer hinter hohen Mauern versteckten Totenstadt. Der Königspalast ist eine Welt voller Pracht und Prunk, ein Ort, der dem gemeinen Volk normalerweise verschlossen bleibt. Marrakesch ist ein Wort aus der Sprache der Berber und bedeutet möglicherweise „Das Land Gottes“. Eine weitere Erklärung aus der tifinasch-Berbersprache lautet „Durchzugsland“ (mar-our-kouch, terre de parcours). Marokko als Bezeichnung für das ganze Land ging aus dem Stadtnamen Marrakesch hervor.

Traditionelle Bahnlinie

Heute ist Marrakesch eine Provinzhauptstadt und ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt, der über eine Eisenbahnstrecke mit Casablanca und dem Norden Marokkos verbunden ist. Seit 2008 endet die Bahnverbindung in dem, im traditionellen Stil gestalteten, neuen Hauptbahnhof, dem Gare de Marrakech; von hier kommen Sie zu Fuß zum Place du 16 Novembre, einem bekannten Verkehrs- und Treffpunkt im Neustadt-Viertel Guèliz von Marrakech.

Direktflüge

Wirtschaftlich lebt die Stadt neben dem Handel, dem Färbereigewerbe und der Teppichherstellung sowie der Verarbeitung landwirtschaftlicher Erzeugnisse, vor allem vom Tourismus. Der moderne Flughafen Marrakech-Menara wird derzeit erweitert und befindet sich unweit der Stadt.

Frisches Wasser und Filmvestival

Die Wasserversorgung der Stadt und des Umlandes erfolgt aus dem 36 Kilometer südwestlich gelegenen Staudamm von Lalla Takerkoust. Marrakesch gilt heute als wichtige Kunst- und Filmmetropole. Jährlich finden hier das Festival National des Arts Populaires und das Festival International du Film de Marrakech statt.

Kommentare sind geschlossen